shopify analytics tool

Dinge oder Reaktionsketten.

IMG_4492.jpgIMG_4496.jpgIMG_4502.jpghallo. mein name ist irrelevant und ich hab ein problem mit der nähe-distanz-regulation, bin extrem impulsiv, in weniger als 3 millisekunden extrem wütend und regelmäßig völlig überfordert mit dem schleudergang der gefühle in mir drin. ich hab kaum sinnvolle strategien zur hand um damit gesund umzugehen, arbeite daran aber schon seit mehreren jahren.

alleine geht es mir gut, in beziehungen werde ich zum chaos. es ist ein reissen und zerren in mir drin, das sich nach außen manchmal mehr oder weniger zeigt. ich kann wirklich fies und ekelhaft werden. unfassbar verletzend und respektlos sein, auch mir selbst gegenüber. ein und derselbe mensch kann von mir im sekundenwechsel geliebt und dann gehasst werden, oft aus den selben gründen. mein ganzer körper macht da mit. ich zittere, schreie, schwindel stellt sich ein, übelkeit, eine gewaltige energie platzt hoch, die nach aggression brüllt. verehrung und vernichtung liegen sehr nah beieinander. der wunsch nach verschmelzung jagt den, der zerstörung.

ich bin anstrengend.

inzwiwschen hab ich übung im achtsam sein. im abstand zu mir selbst haben und zu sehen, welche mechanismen greifen. im rechtzeitig eingreifen und die stoptaste der waschmaschine drücken. leider nicht immer. immer noch viel zu selten. und nicht immer mit dem richtigen mittel. aber immer öfter kann ich einfach die klappe halten, abwarten und analysieren, welches die adäquateste reaktion wäre.

ich lerne gerade eine menge über mich, vor allem durch andere. durch das, was sie in mir auslösen, wie sie selbst reagieren. wie das mit mir in verbindung steht. ich erkenne die reaktionsketten in der interaktion. ich hab an verständnis dazu gewonnen. ich hab irgendwo gelesen, dass sich erwachsen-werden daran erkennen lässt, wenn man, statt zurück zu verletzen, zu verstehen versucht.

vielleicht werde ich gerade tatsächlich etwas erwachsener. erstaunlich.