shopify analytics tool

Dinge oder Duschkram.

ff ja, denn. nachhaltig sein und so. das hier ist alles, womit ich mich reinige. von oben bis unten, von links nach rechts. (zähne ausgelassen) auch make-up (mineralpuder, wasserlösliche wimperntusche und eyeliner) kriege ich damit runter. ok, heiss bis kaltes wasser brauche ich auch noch. aber kein schampoo, keine spülung, kein haaröl, kein duschgel, keine creme, kein fußschaum, kein peeling, keine anti-aging oder sonstwas tuben. nichts von all dem. ich bin frei.

alles fing mit einem monatsprojekt mitte letzten jahres an, welches ich beinah heimlich begann. nämlich, und vielleicht hat der ein oder andere bereits davon gehört, hab ich die 'no-poo' oder 'sham-phree' methode ausprobiert. ich wollte all den blöden mist, den ich mir ständig in den drogieren besorgte, nicht mehr kaufen und mir schon garnicht mehr länger einreden lassen, ich sei viel zu ekelhaft, unschön oder unperfekt und müsste das ganz dringend wegcremen, runterwaschen und schönspülen. arschlecken, dacht ich mir.

ich wusch mir also eine zeitlang die haare mit natronwasser (schampoo: 2 teelöffel natron auf 250 ml wasser) und apfelessigwasser/zitronenwasser (spülung: 2 teelöffel auf 100ml wasser) die haare. das lief enorm und überraschend gut. so gut, dass ich damit einfach nicht mehr aufhören wollte. die abstände zwischen den haarwäschen wurden immer größer und da wollt ich's wissen: was passiert wenn ich nur mit wasser wasche (dem kind hab ich noch nie die haare gewaschen und der hatte noch nie fettiges haar)? was passiert wenn ich auch duschgel und co weglasse? was wird das mit mir machen?

und siehe da: nach monaten ohne all den kram hab ich immer noch freunde, meine haut und haarprobleme lösen sich in luft auf, ich kauf eine enorme menge plastikmüll nicht länger ein, schmier mir den ganzen chemierotz nicht mehr an meinen völlig perfekten körper (denn der funktioniert nämlich einwandfrei so als körper und macht mir auch viele ziemlich schöne momente) und mein finanzhaushalt freut sich auch.

was ich da brauche: microfasertuch bio-vegane aleppo seife (bekommt man in reformhäusern oder biomärkten in riesig, ich hab meine seife zerteilt) luffapad (auf dem kann man hervorragend die seife lagern, bei bedarf damit waschbecken oder gesicht abrubbeln)

ich fühl mich sauber und super. mit so vielen positiven nebeneffekten, dass ich nur empfehlen kann, sich die sache mal durch den kopf gehen zu lassen.