shopify analytics tool

Dinge oder Die andere Haut.

IMG_4092.jpgIMG_4091.jpgIMG_4097.jpgIMG_4103.jpgich hab mein nasenpiercing entfernt. diese entscheidung war fällig. es verheilte seit oktober nicht. ich war beinah fasziniert davon, wie sehr der körper dagegen ankäpfte. die härtesten und widerlichsten geschütze fuhr er auf. ich hätte den kampf gern gewonnen, wirklich. ich hab's aggressiv versucht, sanft, brutal und nach empfehlung. es war mal besser aber auch verlässlich schlechter. am ende kann ich sagen, dass es so lange gedauert hat, wie es dauern musste.

mit dieser entscheidung zusammen, fiel auch eine andere. ich bemüh mich die gewaltfreie kommunikation und auch weltsicht umzusetzen. ich spüre, wie oft ich im alltag da an meine eignen grenzen stoße. wie sehr ich bewerte, mehr verurteile. wie 'gewaltätig' meine gedanken sind. sehr negativ im ausdruck. wie unfair. so oft unfair. im boomerang bekomme ich das aber auch genauso zurück. ich will das nicht mehr. “there’s nothing either good or bad, but thinking makes it so.” schrieb der gute shakespeare schon in hamlet.

ich will andere mehr sein lassen, und sein gelassen werden. ich will lieben, was ich lieben kann, ohne dabei eine liste an richtigen bedingungen abzuhaken. weder an mir noch an anderen. ich will mehr bedürfnisse hören und auch auf meine eignen hören lernen. soweit der plan.